Fusionen von Sportvereinen

Prozesse, Barrieren und Erfolgsbedingungen

Der demographische Wandel, Abwanderungen junger und talentierter Athleten sowie steigende Personalerfordernisse und Kosten stellen Sportvereine zunehmend vor große Schwierigkeiten. Die Wahl eines starken Partners und die Bündelung gemeinsamer Kräfte durch eine Fusion kann hier eine innovative und attraktive Lösungs- und Überlebensstrategie sein.

Doch ein starkes Traditionsbewusstsein und jahrelang bestehende Rivalitäten machen eine Fusion in der Regel zu keinem leichten Unterfagen, sondern zu einem komplexen und langwierigen Prozess.

In ihrer Dissertation setzt sich Cindy Adolph intensiv mit Fusionsprozessen von Sportvereinen auseinander. Dabei stehen sowohl die Bedingungen für eine gelungene Fusion als auch die Barrieren, die eine mögliche Fusion erschweren oder gar verhindern, im Zentrum ihrer Forschung. Mit ihrer Expertise ist Frau Adolph in das Leistungsangebot unserer Beratungsstelle ForSport Paderborn eingebunden.

Ziel der Dissertation ist es, den Verlauf von Vereinsfusionen theoretisch zu konstruieren und empirisch anhand ausgewählter Fallbeispiele zu untersuchen. Basierend auf diesen Ergebnissen soll ein Leitfaden entwickelt werden, um Wege aufzuzeigen, wie eine Fusion gelingen bzw. ein mögliches Scheitern und damit ein verstärktes Vereinssterben verhindert werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Blog von Cindy Adolph über Vereinsfusionen.

Cindy Adolph erreichen Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .